Meine persönlichen Beauty-Rituale für einen guten Start in den Tag & Entspannung am Abend

*In Kooperation mit Rituals

Rituals-of-Namasté-Glow-Kollektion


Wir alle kennen diese Tage an denen man gefühlt mit dem falschen Fuß aufgestanden ist oder erst garnicht aus den Federn kommt. Man steht benommen in der Küche und bereitet das Frühstück vor, während man hofft, dass die Müdigkeit nach dem ersten Kaffee nachlässt. Oder gehörst du eher zu denen, die abends nicht abschalten können und mit tausend Gedanken im Bett liegen und keinen Schlaf finden?

Im Sommer fällt mir persönlich das Aufstehen sehr viel leichter. Aber ich plane morgens grundsätzlich etwas mehr Zeit ein, um entspannt in den Tag zu starten. Denn ich habe gemerkt, dass wenn ich bereits morgens Zeitdruck verspüre, wirkt sich diese innere Unruhe auf meinen ganzen Tag aus. Aus diesem Grund gönne ich mir jeden Morgen eine kleine „Me-Time“ – Ein Moment der nur mir gehört. Ehrlich gesagt, hat sich dieser Moment zu einem gewissen Morgen-Ritual entwickelt, welches für mich einen perfekten Start in den Tag ausmacht. Es sind Kleinigkeiten, die für mich einen großen Unterschied bewirken und großen Einfluss auf mein Wohlbefinden haben.

 

 

MEINE TIPPS FÜR EINEN SCHÖNEN START IN DEN TAG

– mit The Ritual of Namasté  der neuen Hautpflege von Rituals

 

Rituals of Namasté

 

1. DIE MÜDIGKEIT ABWASCHEN

Jeder Tag beginnt für mich mit dem Gang ins Bad und einer kleinen Beauty Routine. Ich habe förmlich das Gefühl, mir dabei die Müdigkeit abzuwaschen und bereite meine Haut zeitgleich für den Tag vor. Dabei reinige ich mein Gesicht mit dem Radiant Glow Cleansing Balm von Rituals und massiere eine kleine Dosis in die Haut ein. Zur Entfernung eignet sich das in lauwarmes Wasser getränkte Rituals Hot Cloth. Anschließend folgt der Frischekick mit kaltem Wasser um die Poren zu schließen und die letzten Anzeichen von Müdigkeit verschwinden spätestens unter der Dusche.

 

2. SERUM FÜR DIE PFLEGE MIT TIEFENWIRKUNG

Ritual-of-Namaste-Anti-Aging-Serum

 

Seitdem ich mich intensiver mit meiner Haut und der richtigen Pflege beschäftigt habe, verwende ich in Ergänzung zu einer Tagescreme ein Serum. Denn Seren verfügen in vielen Fällen über eine höhere Wirkstoffkonzentration, ziehen schnell ein und die besonders kleinen Moleküle durchdringen die Haut bis in die Tiefe. Ein weiteres „Geheimnis“ ist, dass ich schon seit mehreren Jahren Anti-Aging Produkte verwende und versuche neben gesunder Ernährung und Sonnenschutz, auch auf diese Weise der Hautalterung entgegenzuwirken. Denn machen wir uns nichts vor- ich gehe auf die 30 zu. Ich habe nur diese eine Haut, die es gilt bestmöglich zu versorgen. Das Radiance Anti-Aging Serum minimiert mit den Inhaltsstoffen Safranblüte und Lotus das Auftreten feiner Linien und erster Falten und verstärken zugleich den Glow der Haut durch ihre feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften. Dieses wird mit sanftem Druck auf Gesicht, Hals und Dekolleté aufgetragen.

 

3. TAGESCREME

Nachdem das Serum vollständig eingezogen ist, trage ich die Radiance Anti-Aging Day Cream auf. Eine leichte Anti-Aging-Tagescreme, die auch zu der neuen The Ritual of Namasté Glow-Kollektion gehört. Besonders schön finde ich, dass sich die Unternehmensphilosophie nicht nur in den natürlichen Inhaltsstoffen aus verantwortungsvoller Gewinnung erkennen lässt. Sondern auch der Glaube, dass sich ein achtsamer Umgang mit der Natur in der natürlichen Schönheit der Haut widerspiegelt. So ist die Tagescreme auch in einer nachhaltigen Refill-Packung erhältlich. Während ich mich im nächsten Schritt meines Morgen Rituals dem Frühstück widme, hat die Pflege genügend Zeit um vollständig in die Haut einzudringen.

 

4. EIN GESUNDES FRÜHSTÜCK

Die Zubereitung meiner geliebten Frühstücks-Acai Bowl habe ich mittlerweile perfektioniert und ich beginne den Tag mit dem Gefühl meinem Körper auch von innen etwas Gutes zu tun. Denn neben der richtigen Pflege spielt auch die gesunde Ernährung eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit unserer Schönheit und dem eigenen Wohlbefinden.

 

5. NEUE DENKANSTÖßE

Früher habe ich gerne vor dem Fernseher gefrühstückt, während eine Serie oder Ähnliches lief. Diese Angewohnheit habe ich überdacht und greife mittlerweile lieber zu einem Buch oder einem spannenden Artikel in einer Zeitschrift. Sonst fehlt mir oft die Zeit zum Lesen und ich mag es die aufgeschnappten Themen und Gedanken später auf dem Weg zur Arbeit nochmal Revue passieren zu lassen.

 

6. GETTING READY

Im letzten Schritt lege ich mein tägliches Make Up auf und kleide mich entsprechend der Tagesplanung.

 

Gerne würde ich diese morgendliche Routine durch eine kurze Yoga Einheit ausweiten, doch ist dies auch für mich bislang nur ein guter Vorsatz. Bislang gelingt mir eine sportliche Einheit vor dem Frühstück nur am Wochenende. Immerhin fahre ich während der Sommerzeit mit dem Fahrrad zur Arbeit und genieße auch hier die ruhigen Momente und das tägliche kleine Glück in meiner Lieblingsstadt Hamburg zu Hause zu sein.

 

 

MEIN ABENDRITUAL ZUM ABSCHALTEN & ENTSPANNEN

 

Wie bereits angedeutet habe ich an stressigen Tagen oft das Problem, dass mich die vielen Gedanken an das was ich noch zu erledigen habe, aufwühlen und sogar wachhalten. Daher hilft es mir, wenn ich bewusst einen Strich unter den Arbeitsalltag ziehe und beispielsweise Zeit mit meinem Freund verbringe oder mich beim Sport auspower. Denn gerade in unserem Job verschieben sich die Grenzen von Privat und Arbeit sehr schnell und ich brauchte lange, um das zu erkennen und ein gutes Gleichgewicht für mich persönlich zu finden. Dabei genügen schon 15 Minuten jeden Abend um sich zu entspannen und somit auch die Schlafqualität zu verbessern.

1. TSCHÜSS MAKE-UP

Vor dem Einschlafen zieh ich mich erneut für einige Minuten im Bad zurück, putze meine Zähne, schalte meine Lieblingsplaylist ein und bereite meine Haut auf die Nacht vor. Erneut greife ich zum Radiant Glow Cleansing Balm und entferne mit der Gel-zu-Öl-Formel Formel Unreinheiten, Schadstoffe und Make-up. Mein Empfinden nach der Reinigung ist, dass sich da Gesicht sehr geschmeidig anfühlt. Mit Abschminktüchern wird man zwar die Schminkrückstände los, aber ich habe das Gefühl, dass meine Haut danach gereizt ist. Diese schonendere Variante habe ich schon vor längerer Zeit für mich entdeckt und bin sehr zufrieden damit.

 

2. HÖR AUF DIE BEDÜRFNISSE DEINER HAUT

Nach der Reinigung erhält meine Haut die benötigte Extraportion Pflege, die über die Nacht einwirken kann. Welches Produkt ich verwende, entscheide ich tatsächlich je nach Empfindung und meinem Hautbild. Meistens gebe ich einige Tropfen des Pure Radiance Face Oils zu meiner Radiance Anti-Aging Night Cream. Die Hyaluronsäure in der Creme hilft den natürlichen Feuchtigkeitsgehalt der Haut wiederherzustellen. In Kombination mit dem Öl wird diese Wirkung verstärkt. Die Haut fühlt sich weich und geschmeidig an.

Wenn sich die Haut sehr trocken anfühlt und spannt, kann eine 7-Tage-Pflegekur mit den Anti- Aging Ampoule Boosters wahre Wunder bewirken. Das  Wirkstoffkonzentrat aus Safranblüte und Lotus versorgt die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und trägt dazu bei, das Auftreten von Falten sichtbar zu vermindern. Hyaluronsäure hydriert die tieferen Hautschichten und verbessert die Elastizität der Haut. Somit hilft das Konzentrat auch bei der Reduzierung von Trockenheitsfältchen und sorgt für ein ebenmäßigem Erscheinungsbild. Mit eben diesen Trockenheitsfältchen hatte ich in der Vergangenheit zu kämpfen und konnte diese durch die richtige Pflege um ein Vielfaches verbessern. In Kombination mit der Renewing AHA Glow Mask lassen sich darüber hinaus abgestorbene Hautzellen durch den Einsatz von Fruchtsäuren entfernen. Die Maske wirkt als leichtes Peeling und macht den Teint glatter, feinerund leuchtender.

 

3. AUGENCREME

Zusätzlich verwende ich jeden Abend eine Augencreme, wie das Anti- Aging Eye Concentrate und massiere diese mit leichtem Druck ein. Denn gerade in diesem Bereich habe ich mit trockener Haut und ersten Fältchen zu kämpfen. Außerdem empfinde ich diese kleine Massage als super angenehm und zelebriere diesen letzten Schritt meiner abendlichen Beautyroutine.

 

4. SCHLAFMASKE

Nachdem meine Haut für die Nacht vorbereitet wurde, lege ich mich ins Bett und greife jeden Abend zu meiner Schlafmaske. Obwohl mir der Gedanke einer Schlafmaske vor meinem Freund zunächst unangenehm war, hat sich recht schnell gezeigt, dass ich mit dem Lichtschutz einfach viel besser schlafen kann. Mittlerweile hat er mir sogar eines Tages eine neue Schlafmaske mit süßen Blumenmuster geschenkt und mir damit gezeigt, dass ich mich für diesen kleinen Tick nicht schämen muss.

 

5. EINSCHLAFHILFE PER APP?

Wohingegen er meiner zweiten Einschlafhilfe nicht wirklich etwas abgewinnen kann. Nachdem Kira und Sonja vor ca. einem Jahr mit Rituals in Amsterdam einige Slow Down Sessions miterlebt haben, hatten sie mir die Meditationssequenzen der Rituals App ans Herz gelegt. Ich hatte etwas Ähnliches zuvor nie praktiziert, aber konnte mich direkt sehr gut auf die Atemtechniken und das aktive Entspannen einlassen. Mir haben in sehr angespannten Tagen bereits 10 Minuten genügt um komplett abzuschalten, alle aufwühlenden Gedanken zu verbannen und mich so auf das Einschlafen vorzubereiten. Dennoch betreibe ich Meditation nicht regelmäßig, sondern greife bei Bedarf gerne darauf zurück.

Wie ihr vielleicht erkennen konntet, achte ich sehr auf mich, meinen Körper und meine Haut. Denn ich glaube fest daran, dass diese Achtsamkeit der Schlüssel zu einem bewussteren Leben und einem gesunden Körpergefühl ist. Dementsprechend kann eine Schönheitsroutine, wie die zuvor beschriebene, sich in einem gesunden uns strahlenden Teint widerspiegeln. The Ritual of Namasté ist die neue Hautpflege Kollektion von Rituals, die kreiert wurde um sowohl die Natur als auch die natürliche Schönheit wertzuschätzten. Für alle Produkte wurden natürliche oder naturbasierte Inhaltsstoffe aus verantwortungsvoller Gewinnung verwendet, damit sie die idealen Voraussetzungen bieten, die individuelle, natürliche Schönheit hervorzuheben. Ganz nach dem Leitsatz Namasté – ein Gruß, der besagt: „Meine Seele verneigt sich vor deiner Seele“ ist die Schönheit der Haut das Ergebnis eines achtsamen Umgangs mit der Natur.

Dennoch ist The Ritual of Namasté ist nicht nur eine Hautpflegekollektion, sondern auch die Möglichkeit sich selbst jeden Tag eine kleine Auszeit in Form eines Beauty Rituals zu nehmen. Welche der Linien Glow, Purify, Hydrate, Ageless und Sensitive dein persönlicher Schlüssel zu einem gelungenen Start in den Tag und einen entspannten Abend sein können, kannst du hier herausfinden. Darüber hinaus bietet Rituals in seinen Stores eine Hautanalyse an, um die am besten geeignetsten Hautpflegeprodukte für die eigenen Bedürfnisse zu finden.

xo Maike

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.