Standesamtliche Hochzeit: Was trage ich als Hochzeitsgast?

*Anzeige/ Dieser Beitrag enthält PR-Samples & Affiliate Links


Mit ihrer wunderschönen standesamtlichen Trauung haben Kira & Flo vorgestern unsere Hochzeitssaison eingeläutet. Bevor wir daher mit dem eigentlichen Thema des Beitrags starten, wünschen wir den Beiden erst einmal von ganzem Herzen alles erdenklich Gute für die gemeinsame Zukunft:

 

Enjoy life, laugh a lot, love passionately and always have time for each other! ♡

 

Neben ganz vielen anderen Dingen, standen wir natürlich auch vor der Frage: Was ziehe ich bloß an? Was trage ich damit ich weder underdressed bin, noch overdressed und der Braut wohlmöglich „die Show stehle“? Kleid oder Jumpsuit? Hohe Schuhe oder süße Ballerina? Und was ziehe ich drüber, wenn es doch anfängt zu regnen und ein laues Lüftchen weht? Vermutlich ging / geht es nicht nur uns so, sondern ganz vielen von euch ebenfalls.

Falls also auch ihr dieses Jahr noch auf einer standesamtlichen Hochzeit eingeladen seid und euch dieselben Fragen stellt, dann solltet ihr unbedingt etwas runter scrollen. In diesem Beitrag findet ihr nämlich ein paar schöne Outfitinspirationen als Hochzeitsgast auf dem Standesamt.


Do’s and Dont’s: Das solltest du als Hochzeitsgast beachten

Do’s:

  • Berücksichtigt die Wünsche des Brautpaares. Gibt es einen gewünschten Dresscode oder ein Farbschema? Lest die Einladung aufmerksam durch oder sprecht mit dem Brautpaar persönlich.
  • Cocktail- und Etuikleidern in Knie- oder Midilänge. Im Sommer sind auch luftige Maxikleider eine gute Wahl.
  • Du trägst ungern Kleider und Röcke? Kein Problem! Elegante Stoffhosen mit Bluse und Blazer oder Jumpsuits sind als Hochzeitsgast ebenso schön.
  • Fröhliche Farben wie Rosa, Hellblau, Mint, Apricot & zartes Gelb.
  • Die richtigen Accessoires: filigraner und dezenter Schmuck, farblich passende Clutches oder kleine Umhängetaschen (Achtung: Taschentücher für die Freudentränen nicht vergessen!)
  • Blazer oder Feinstrickcardigans bei frischen Temperaturen.
  • Elegante Ballerina, Pumps, Sandaletten oder schmalen Ankle-Boots mit hohem Absatz, auf dem man gut laufen kann.

Dont’s:

  • Trage als Hochzeitsgast niemals weiß oder andere typische Brautkleidfarben, wie Creme, Champagner oder Elfenbein
  • Das Brautpaar steht an diesem Tag im Mittelpunkt und das sollte zu jeder Zeit auch so bleiben. Daher gilt: dem Brautpaar nicht die Show stehlen und sich nicht festlicher kleiden als die Gastgeber. Verzichtet auf pompöse Kleider mit Glitzer oder stark auffälligen Fashionpieces, wie große Kopfbedeckungen.
  • Sehr kurz geschnittene Kleider / Röcke und ein Dekolleté, das tief blicken lässt.
  • Auch, wenn es sich um eine legere Hochzeit handelt, sollten löchrige Jeans und T-Shirts vermieden werden.

 

Am Ende gilt aber immer der Wunsch des Brautpaars. Seid ihr euch unsicher, dann sprecht mit Braut und Bräutigam. Das Wichtigste ist, dass sich alle wohlfühlen!


Das Midikleid

 


Lang oder kurz: Der Jumpsuit

 


It’s a match: Der Hosenanzug

 


Die Klassiker: Das Kleine Schwarze und das Cocktailkleid

 


Elegante Hose mit weitem Bein


Accessoires & Schuhe

 

 

 

For more inspiration visit our Shop Follow us on Facebook Follow us on Instagram Follow us on Google+ Follow us on Bloglovin Follow us on Youtube
2 Kommentare
  1. Hallo, super cooler Artikel! Woher ist denn das blaue Kleid das du auf den Bildern trägst?
    Liebe Grüße, Tine

    • Hallo liebe Tine,
      vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar. Das Kleid ist von Self Portrait.

      xx
      Sonja

Switch to English version

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.