Happiness – 10 Dinge, die mich wirklich glücklich machen

*Anzeige/ Dieser Beitrag enthält PR-Samples & Affiliate Links

Happiness


Ich war vergangenes Wochenende zu Besuch bei meiner besten Freundin, die sich vor einigen Wochen ganz böse den Fuß gebrochen hat. Der Tag meiner Ankunft war gleichzeitig der erste Tag an dem sie nach sechs Wochen ihren Fuß in einem speziellen Schuh wieder aufsetzten durfte. Ein unglaublicher Fortschritt, wenn man bedenkt, dass sie zuvor keine Möglichkeit hatte ihrem gewohnten Routinen oder ganz gewöhnlichen Alltagssituationen nachzugehen. Ein Glas Wasser aus der Küche holen gestaltet sich humpelt auf Krücken schwierig als man zunächst annimmt.

Ich habe mich natürlich unglaublich für sie über dieses Etappenziel eines langwierig Genesungsprozesses gefreut und wir haben Dinge unternommen, die die letzten Wochen einfach unmöglich für sie waren. Ein Besuch im Möbelhaus und Einkaufen im Supermarkt um die Ecke, um abends etwas Leckeres zu kochen. Klingt banal und simpel, doch es waren die wohl aufregendsten Tage seit einer langen Zeit.

Als ich nach dem Besuch zurück auf den Weg nach Hamburg war ist mir erneut bewusst geworden, wie dankbar wir sein können, wenn wir gesund sind. Wenn wir in unserem Alltag, in unserer Jobwahl, in unseren Hobbies keine Abstriche aufgrund von einer körperlichen Einschränkung machen müssen. Im gleichen Atemzug habe ich in den vergangenen Wochen begonnen mit dem 6-Minuten Tagebuch zu arbeiten und habe die Kapitel aus Sofias Buch „eat love happiness“ über das Glücklichen gelesen.

 

 

Ich habe mir selbst die Frage gestellt, „Was macht mich glücklich?“ und habe die kleine Aufgabe „Schreibe eine Liste von 10 kleinen Dingen oder Momenten auf, die für dich Glück sind/ oder dich glücklich machen“

Je mehr ich zu Papier gebracht habe, desto bewusster bin ich mir darüber geworden, dass ich mich sehr glücklich schätzen kann. Denn es gibt weitaus mehr als 10 Dinge, die mich mit Freude erfüllen. In Alltagssituationen verliert man diese Glücksmomente oder nimmt Dinge schnell für selbstverständlich hin. Daher finde ich es eine wirklich schöne Übung, sich dieses Glücks bewusst zu werden. Vielleicht habt ihr heute auch einige Minuten für euch. Dann kocht euch einen Tee, greift zu einem Blatt Papier und schreibt diese Gedanken auf. Wenn ihr einen wirklich schlechten Tag haben werden, könnt ihr diesen immer hervorholen und  ich verspreche euch, dass sich eure Stimmung schlagartig positiv verändern wird:)

was macht mich glücklich

 


10 DINGE DIE MICH GLÜCKLICH MACHEN

1.Gesundheit: Wie bereits angedeutet, bin ich unglaublich dankbar gesund zu sein. Denn ansonsten könnte ich einen weiteren Punkt, der mich im Alltag wirklich sehr aufbaut nicht realisieren. So komme ich auch direkt zu Punkt…

2. Sport: So weit ich denken kann, war ich immer sehr sportlich beziehungsweise war Sport ein fester Bestandteil meiner Freizeit. Es ist die gemeinschaftliche Aktivität mit Freunden und das besondere Körpergefühl, das man eben nur erlangt, wenn man sich sportlich betätigt. Aber ich bekomme so auch einfach meinen Kopf frei, liebes es mit Musik in den Ohren in der Natur zu Joggen und entspanne mich gerne beim Yoga.

3.Familie & Freunde: Ich habe wirklich wundervolle Menschen in meinem engsten Umfeld auf die ich mich immer –wirklich IMMER– verlassen kann. Sie nehmen mich mit meinen Ecken und Kanten und geben mir das Gefühl geliebt zu werden. Natürlich mal mehr und mal weniger intensiv, aber diesen Rückhalt spüre ich jeden Tag.

4. Leidenschaft: Unsere Generation befindet sich stetig auf der Suche nach Selbstoptimierung, Selbstfindung und Selbstliebe. In dem Zusammenhang spricht man von Leidenschaft und darüber, dass man die eine Sache finden muss, für die man brennt. Ich kann zwar nicht behaupten, dass ich mich für Dinge begeistern kann, die einen tieferen Sinn haben oder einen Mehrwert für die Menschheit haben. Dennoch ist es schön zu merken, dass ich Passion für etwas verspüre und mich dem stundenlang hingeben kann. Das ist beispielsweise Kochen, Fotografie und Mode. Ich mag es mich mit schönen Dingen zu beschäftigen und diese Leidenschaft darf ich dank des Blogs ja auch mit euch teilen.

5. Reisen: Die Reiselust und das Verlangen nach Abenteuer ist nach wie vor ein unglaublich belebender Antrieb in meinem Leben.

6. Heimat: Doch so sehr ich es liebe die Welt zu entdecken, so dankbar bin ich auch für die ruhigen Momente in den eigenen Vier Wänden.

7.Akzeptanz: Ich habe eben die Themen Selbstliebe und Selbstfindung genannt… Es gab eine Zeit, in der ich nicht wusste wer ich bin und garnicht im Reinen mit mir war. Ich würde nie behaupten, dass ich jeden Tag zu 1000% glücklich mit mir bin, weil ich sehr viel hinterfrage und vielleicht auch einigen Themen  zu viel Bedeutung schenke. Aber ich spüre, dass ich keinen Kampf mehr gegen mich führe. Ich konnte aus diesem Hamsterrad ausbrechen, dass sich nur darum gedreht hat perfekt zu sein.

8.Musik: Es mag sehr kitschig und eventuell sogar verrückt klingen, aber es gibt kaum etwas, das mich so sehr berührt wie Musik. Wenn ich durch die Videos auf meinem Handy scrolle finden sich dort tausende Aufnahmen von Festivals und Konzerten. Sobald diese ablaufen befinde ich mich schlagartig wieder in diesem Moment, spüre Euphorie aufsteigen und bekomme eine Gänsehaut. Aber sie rührt mich auch oft zu Tränen, weil mich Texte und Melodien auf eine sehr besondere Art und Weise berühren.

9. Tanzen: Die Glücksgefühle, die ich beim Tanzen verspüre sind sicherlich auch auf die Musik zurückzuführen. Ich würde nicht einmal behaupten, dass ich besonders gut tanzen kann. Aber ich mach es einfach gerne.

10. Bücher: Ich habe seit meiner Kindheit  bestimmt 10 Jahre kaum gelesen und habe auch keine zeit dafür gefunden. In den letzten zwei Jahren habe ich diese Vorliebe wieder für mich entdeckt und habe seitdem wirklich ganz tolle Texte gelesen. Manchmal sind es Romane, manchmal Krimis oder lehrreiche Bücher. Aus jedem Buch nehm ich etwas mit und wenn es nur die ruhigen Momente für mich sind.

 

xo Maike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.